DE | EN
LEISTUNGEN
Schloss Pöggstall, Niederösterreich (A), 2010

Ambivalenz zwischen Himmel und Hölle 

Das Schloss Pöggstall liegt im Waldviertel in Niederösterreich und darf zu Recht als eines der romantischsten Schlösser in der Region bezeichnet werden. Es wurde im 13. Jahrhundert ursprünglich als Wasserburg erbaut. Besucher staunen vor allem über die bemerkenswerte Steinwendeltreppe, das Renaissanceportal sowie den neu restaurierten Renaissance-Arkadeninnenhof des Schlosses. 

Erlebnisplan erhielt den Auftrag ein Konzept zu erarbeiten, aus dem eine klare Positionierung des Ausflugsschlosses hervorgeht. Dieses soll zudem eine stringente Vermarktung ermöglichen. 

Erst galt es herauszuarbeiten, was die Gäste an dieser vornehmen Lokalität fasziniert. Hinter der scheinbaren Beliebigkeit des Sammlungskonzeptes, welches durchaus mit überraschenden Kuriositäten aufwartet, liess sich plötzlich ein passendes Kernthema ableiten: Himmel und Hölle. Zeitzeugen, wie die original erhaltene Folterkammer oder die emsigen Bienen, die für den Schlosshonig sorgten, verstärkten diesen Leitgedanken. Ein Thema, das sich übrigens auch wunderbar als erlebnisorientierter Service sowie in Form zielgruppenrelevanter Kommunikation zelebrieren lässt.

In Zusammenarbeit mit Kohl & Partner